2011 – Auftakt für das Netzwerk Teilzeitausbildung

Nach 15-jährigem Bestehen zählt die LAG Mädchenpolitik insgesamt 121 Mitglieder. Das Jubiläum wird Ende des Jahres im Theaterhaus Stuttgart gefeiert. Auf Grund von persönlichen Veränderungen findet eine Sprecherinnennachwahl statt. Für die in Elternzeit gegangene Claudia Müller wird Antonia Jaksche gewählt. Für Sibylle Hahn rückt Ines Schmid nach.

LAG Mädchenpolitik
LAG Mädchenpolitik
LAG Mädchenpolitik
LAG Mädchenpolitik
LAG Mädchenpolitik
LAG Mädchenpolitik

Neu ist das „Qualifizierungsprojekt zur Entwicklung regionaler Akquisestrategien für spezielle Ausbildungsplatzbedürfnisse“. Zur Umsetzung wird Sibylle Hahn in Teilzeit angestellt. Das dreijährige Projekt fördert die regionale und passgenaue Akquise von Ausbildungsplätzen für junge Frauen, deren Lebensumstände eine besondere Begleitung und Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche erfordern. Die Förderung erfolgt vom Bundesinistitut für Berufsbildung (BIBB) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Aus dem Projekt heraus gründet sich Ende des Jahres das Netzwerk Teilzeitausbildung. Es setzt sich aus Vertreter_innen verschiedener Träger, Organisationen und Projekte zusammen, die sich in Baden-Württemberg für die Umsetzung der Teilzeitausbildung engagieren. Es versteht sich als Interessensvertretung aller Multiplikator_innen und Fachkräfte zum Thema Teilzeitausbildung. Dem Netzwerk gehören rund 40 Akteur_innen aus 35 Trägern an.

In Kooperation mit der LAG Jungenarbeit Baden-Württemberg geht die neue Genderplattform gender-bw.de online.

Auf fachlicher Ebene gibt die Fortbildung „Cross-Work – Neue Wege in die Genderpädagogik“ neue Impulse, welche gemeinsam mit dem KVJS-Landesjugendamt angeboten wird. Mit insgesamt 30 Teilnehmer_innen geht es darum, den Cross-Work Ansatz kennen zu lernen und dessen Qualitäten für die eigene geschlechterbezogene Arbeit heraus zu arbeiten.

Ein weiterer Fachtag mit dem Titel „Que(e)r gedacht! Heteronormativitätskritische Impulse für eine inklusive Jugendarbeit und Jugendhilfe“ findet in Kooperation mit der Akademie der Jugendarbeit statt. Dabei wird relevantes Fachwissen zu den Themen Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität vermittelt.


AKTUELLES

Stellenauschreibung: Projektreferent* für Teilzeitausbildung (50-75%) gesucht
Wir suchen zum näcshtmöglichen Zeitpunkt für unseren Arbeitsbereich Teilzeitausbildung eine sozialpädagogische Fachkraft.
>>> mehr Informationen


Workshops und Inhouse-Schulungen im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive III
Im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive gibt es bis November 2021 die Möglichkeit, Qualifizierungsvorhaben zu den Themenbereichen Genderpädagogik sowie Vielfalt von Geschlecht und Vielfalt von sexueller Orientierung/ Identität durchzuführen.
>>> mehr Informationen (Inhouse-Schulungen)
>>> mehr Informationen (Workshops für Ehrenamtliche etc.)


(Weitere) Termine und Veranstaltungen der LAG Mädchen*politik finden Sie hier >>>

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies.
Mehr dazu erfahren Sie in unseren  Datenschutzinformationen