LAG Mädchenpolitik BW
LAG Mädchenpolitik BW
lag
lag

Die Sprecherinnen der LAG Mädchen*politik 2022 - 2024

Die sieben Sprecherinnen der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg werden von der Mitgliederversammlung für jeweils zwei Jahre gewählt und vertreten die LAG nach außen. Sie kommen aus verschiedenen Regionen des Landes und repräsentieren unterschiedliche Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe.

Julia Hirschmüller
Julia Hirschmüller

Bianca Baßler

Julia Hirschmüller
Julia Hirschmüller

Sabrina Fellous

Julia Hirschmüller
Julia Hirschmüller

Julia Hirschmüller

Dipl.- Sozialpädagogin (FH), Psychodrama–Leiterin, Entspannungstherapeutin,                               Beratungsstellenmitarbeiterin im Mädchengesundheitsladen und bei ABAS, Anlaufstelle bei Essstörungen des GesundheitsLadens e.V. Stuttgart   

Arbeitsschwerpunkte:  Beratung und Workshops  für Mädchen* und junge Frauen* und ihre Angehörigen  in den Bereichen Gesundheitsförderung, sexuelle Bildung, Sucht- und Gewaltpräfention, Multiplikatorinnen*arbeit, Mädchen*politik

"Als langjährige Mädchen*arbeiterin liegt mir die Mädchen*politik  im Sinne der  Lobbyarbeit für die vielfältigen Bedarfe und Themen von Mädchen* und jungen Frauen* besonders am Herzen.  Ich engagiere mich für ein ausdifferenziertes Angebot geschlechtsbezogener Angebote und Räume. Den  Themen Gesundheit sowie gesellschaftliche Teilhabe für strukturell benachteiligte Mädchen* und junge Frauen* messe ich hierbei einen besonderen Stellenwert bei. Wichtig ist für mich darüber hinaus ein interdisziplinärer fachpolitischer Austausch."      

Barbara Mohr
Barbara Mohr

Barbara Mohr

Diplom-Theologin, Fachbereitsleiterin Jugend beim Stadtjugendring Sindelfingen e.V.

Arbeitsschwerpunkte: Erlebnispädagogik, Kooperation Offene Jugendarbeit und Schule

"Als jahrelanges Mitglied im selbstorganisierten Arbeitskreis Mädchen des Landkreises Böblingen sind mir konkrete Mitgliederanliegen der praktischen Arbeit vor Ort wichtig. Dabei geht es mir sowohl um die Vernetzung von Theorie und Praxis als auch die Möglichkeit, über Projekte Einfluss auf die Situation von Mädchen* und jungen Frauen* zu nehmen."

Barbara Mohr
Barbara Mohr

Mrunmayee Sathye

barbara stanger
barbara stanger

Barbara Stanger

Dipl.-Psychologin und Psychotherapeutin, Leiterin des Förderband e.V. Mannheim (einer Einrichtung der Jugendberufshilfe)

Arbeitsschwerpunkte: Jugendberufshilfe, Übergang von Mädchen von der Schule in die Ausbildung, Zusammenarbeit mit Betrieben und Kammern, Jugendsozialarbeit an Schulen, benachteiligte Jugendliche, Teilzeitausbildung, Arbeit mit jungen Erwachsenen im SGB II Bezug, Migrantinnen, Finanzierungsfragen

"Ich setze meine Erfahrungen im Bereich der Finanzierung und meine Beziehungen auf Landesebene dafür ein, dass die LAG ihre Position als fachliche Instanz im Hinblick auf Mädchenarbeit ausbauen kann, ihren finanziellen Stand weiterhin behält und auch die Mädchenarbeit vor Ort finanziert werden kann."

suvi welt
suvi welt

Suvi Welt

Sozialpädagogin B.A., Mitarbeiterin der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. im Arbeitsbereich Mobile Jugendarbeit Stuttgart-Ost, Schulsozialarbeit an der Grund- und Werkrealschule Gablenberg (Primarstufe sowie Vorbereitungsklassen für zugewanderte & geflüchtete Schüler*innen); freie Referentin zu den Themen Gender, Antidiskriminierung und Antifeminismus.

Arbeitsschwerpunkte: Mobile Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft, Antidiskriminierungsarbeit, Armut undBildungsgerechtigkeit

„Junge Menschen verbringen einen Großteil ihrer Zeit in der Institution Schule. Als Schulsozialarbeiterin ist es mir ein Anliegen, mich für die Umsetzung von Bildungsgerechtigkeit aktiv wie auch praktisch einzusetzen, in der Schulentwicklung auf eine schüler*innenfreundliche Umgebung hinzuwirken wie auch Diskriminierungen (Rassismus, Klassismus, Sexismus) abzubauen und Räume für Empowerment zu schaffen. Neben der praktischen Begleitung und Unterstützung von Mädchen* und junge Frauen*, setze ich mich für strukturelle und politische Verbesserungen für junge Menschen ein."

Paula Bock
Paula Bock

Paula Bock (in Elternzeit)


Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies.
Mehr dazu erfahren Sie in unseren  Datenschutzinformationen