2002 - Gender Mainstreaming als Schwerpunktthema der LAG Mädchenpolitik

Im Laufe des Jahres 2002 erhöht sich die Zahl der Mitglieder in der LAG Mädchenpolitik erstmals bis in den dreistelligen Bereich und steigt von 93 auf 100. Bei der Sprecherinnenwahl im Februar verabschieden sich drei Sprecherinnen. Die neue Sprecherinnenrunde besteht aus Margarete Bareis, Margarete Finkel, Monika Firnkes, Sabine Grimberg, Barbara Stanger, Adelheid Schlegel und Anja Wilser.

LAG Mädchenpolitik
LAG Mädchenpolitik
LAG Mädchenpolitik
LAG Mädchenpolitik
Standarddatei
Standarddatei

Fachpolitisch ist das Thema Gender Mainstreaming stark gefragt. Ulrike Sammet als hauptamtliche Referentin der LAG berät auf Anfrage hin mehrere Mädchenarbeitskreise auf kommunaler Ebene und verfaßt fachliche Statements zur neuen Gleichstellungsrichtlinie.

Die Hauptjahrestagung der LAG in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung und der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg setzt sich mit Fragen nach „Sinn, Eigensinn und Unsinn von Mädchenarbeit im koedukativen Raum“ auseinander.

Bei einem Austauschtreffen für Fachfrauen, die in leitenden bzw. koordinierenden Stellen tätig sind, geht es darum, welchen Stellenwert Geschlechterdifferenzierung in den einzelnen Arbeitsfeldern hat, wie sie vorangetrieben werden kann, welche Formen des Controllings es dafür gibt und welche Bedeutung die Gender-Mainstreaming-Strategie zur Umsetzung hat.

Ein Novum ist der gemeinsame Fachtag der beiden Landesarbeitsgemeinschaften LAG Jungenarbeit und LAG Mädchenpolitik „(K)Ein Job – und was dann? Berufliche und biographische Optionen junger Frauen und Männer“ im November 2002, der in Kooperation mit der vhs Stuttgart unter Förderung des Sozialministeriums Baden-Württemberg stattfindet. Durch Mittel des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg können die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen des Fachtags in einer ansprechenden Dokumentation veröffentlicht werden.


AKTUELLES

Stellenauschreibung: Projektreferent* für Teilzeitausbildung (50-75%) gesucht
Wir suchen zum näcshtmöglichen Zeitpunkt für unseren Arbeitsbereich Teilzeitausbildung eine sozialpädagogische Fachkraft.
>>> mehr Informationen


Workshops und Inhouse-Schulungen im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive III
Im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive gibt es bis November 2021 die Möglichkeit, Qualifizierungsvorhaben zu den Themenbereichen Genderpädagogik sowie Vielfalt von Geschlecht und Vielfalt von sexueller Orientierung/ Identität durchzuführen.
>>> mehr Informationen (Inhouse-Schulungen)
>>> mehr Informationen (Workshops für Ehrenamtliche etc.)


(Weitere) Termine und Veranstaltungen der LAG Mädchen*politik finden Sie hier >>>

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies.
Mehr dazu erfahren Sie in unseren  Datenschutzinformationen