lag mädchenpoltik bw
lag mädchenpoltik bw

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg


lag
lag

lag
lag

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg unterstützt junge Menschen, besonders Mädchen und junge Frauen, auf ihrem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft.

Im Mittelpunkt der präventiven, interkulturellen, inklusiven sozialpädagogischen Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen steht die Persönlichkeitsförderung. Mit Angeboten der außerschulischen Förderung und Bildung soll dem zunehmenden Armutsrisiko dieser Zielgruppe entgegengewirkt und die Partizipation am gesellschaftlichen Leben gefördert werden.

IN VIA-Mädchen- und Frauentreffs:
Kochen, Basteln, Computerkurse, Mädchen-Zirkus, Ferienangebote - die IN VIA-Mädchen- und Frauentreffs an sechs Standorten in der Erzdiözese bieten vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Ebenso gehören Beratung und Begleitung im Schulalltag, Hausaufgabenhilfe, sozialpädagogische Gruppenangebote in Kooperation mit Schulen, Bewegungs- und Gesundheitsprojekte, berufsorientierende Angebote sowie Sprachförderung zum Spektrum der Treffs.

best practice-Beispiele

  • Am Mädchen- und Frauentreff in Offenburg startete 2018 mit zusammen.leben.lernen ein inklusives Angebot für Mädchen mit und ohne Behinderung. Hier entwickelten Mädchen* für Mädchen* gemeinsam eine inklusive Stadtführung. Die Erfahrungswerte sollen zukünftig in die Umsetzung weiterer inklusiver Projekte fließen.
  • Seit 2020 unterstützt z.B. das Projekt Ashana (persisch: gute Freundin, Sonnenschein) in Freiburg Mädchen* und junge Frauen mit Fluchthintergrund beim Ankommen in Deutschland. Die partizipative Planung der Gruppenangebote orientiert sich an den Interessen und Bedarfen der Mädchen*. Die Teilnehmerinnen sammeln positive Erfahrungen in der geschützten Mädchen-Gruppe, erleben Selbstwirksamkeit und stärken so ihre Chancen z.B. auf Bildung, Gesundheit und Mobilität.
  • Das Projekt DOUNIA girls in Waldshut bietet Mädchen* ab zehn Jahren, insbesondere Mädchen* mit Fluchterfahrung und/oder Migrationshintergrund, einmal wöchentlich einen offenen Treff an. Workshops zu Themen wie Gesellschaft und Demokratie, aber auch Kreatives Schreiben, Fotografie, Filmen, Bild- und Videobearbeitung geben den Mädchen Werkzeuge an die Hand, um sich selbst zu Wort zu melden, eigene Bedürfnisse zu vertreten und aktiv an der Gesellschaft teilzuhaben.

Kontakt:

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg e.V.
Geschäftsstelle
Alois-Eckert-Straße 6
79111 Freiburg
info@invia-freiburg.de
www.invia-freiburg.de



AKTUELLES

Stellenauschreibung: Projektreferent* für Teilzeitausbildung (50-75%) gesucht
Wir suchen zum näcshtmöglichen Zeitpunkt für unseren Arbeitsbereich Teilzeitausbildung eine sozialpädagogische Fachkraft.
>>> mehr Informationen


Workshops und Inhouse-Schulungen im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive III
Im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive gibt es bis November 2021 die Möglichkeit, Qualifizierungsvorhaben zu den Themenbereichen Genderpädagogik sowie Vielfalt von Geschlecht und Vielfalt von sexueller Orientierung/ Identität durchzuführen.
>>> mehr Informationen (Inhouse-Schulungen)
>>> mehr Informationen (Workshops für Ehrenamtliche etc.)


(Weitere) Termine und Veranstaltungen der LAG Mädchen*politik finden Sie hier >>>

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies.
Mehr dazu erfahren Sie in unseren  Datenschutzinformationen