Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
LAG Mädchenpolitik BW
lag mädchenpolitik bw

Materialien für die Mädchen*arbeit

IDA-Kartenset „Antidiskriminierung, Rassismuskritik und Diversität“

In der Box sind 105 Karten zu finden, auf denen Rassismus, Diskriminierung und Diversität auf fünf verschiedene Arten und in fünf Kategorien thematisiert werden: in Begriffen, in Konzepten und Methoden rassismuskritischer und kultursensibler Denkweisen, in Aussagen aus dem öffentlichen Leben und statistischen Zahlen. Entwickelt wurde das Kartenset von Eden Mengis, freie Mitarbeiterin des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e.V. (IDA), und IDA-Geschäftsführer Ansgar Drücker. Die Texterstellung wurde durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die Karten sind geeignet für die Gruppenarbeit mit Menschen ab 14 Jahren, um über diese Themen miteinander ins Gespräch zu kommen. Sie helfen, Ungerechtigkeiten und Diskriminierungen angemessen zu thematisieren und tragen zur (Selbst-) Reflexion bei. Das Kartenset ist ein guter Einstieg in Bildungsprozesse und Diskussionen für gesellschaftliche Offenheit und Vielfalt, gegen Rassismus und Diskriminierung.  In dem 20-seitigem Booklet geben die Autor*innen ausführliche Hinweise zum pädagogischen Einsatz der Karten, erläutern Fachbegriffe und empfehlen weiterführende Literatur und Ansprechpartner in diesem Themenfeld pädagogischer Arbeit.

herausgegeben vom IDA - Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (2019), das Kartenset ist im Buchhandel für 29,95 Euro erhältlich oder kann versandkostenfrei direkt beim Verlag bestellt werden

mehr Informationen

Wanderausstellung „MehrWert? GleichWert!“ von HOLLA e.V. Köln

„MehrWert? GleichWert!“ ist eine Arbeit von Kölner Mädchen* und jungen Frauen* gegen Unterdrückung und für Teilhabe, gegen Gewalt und Ausgrenzung und für eine gesunde und bunte Zukunft. Für die Öffnung von Herzen und Hirnen. Gezeigt werden Fotografien und Geschichten unterschiedlicher Identitäten und Lebensrealitäten.

Die Wanderausstellung besteht aus 14 Rollups, die jeweils 1×2 Meter groß und leicht aufzubauen sind. Zusätzlich werden 100 Infobroschüren geliefert.

herausgegeben von Holla e.V. Köln (2018). Das „Wanderausstellungspaket“ kostet inkl. Versand und Versicherung 600 € für einem Zeitraum von bis zu einem Monat. usätzlich bieten wir einen Eröffnungsvortrag, Poetry Slam und Workshops zum Thema „Leben auf Augenhöhe“ an. Preise hierzu auf Anfrage.

mehr Informationen

Wanderausstellung "All inclusive - queer unterwegs" des Jugend Museums Berlin

Ab Januar 2020 kann die Wanderausstellung «ALL INCLUDED - queer unterwegs» des Jugend Museums Berlin auf Reisen gehen. Sie beleuchtet entlang der Themen Diversity, Gender und Liebe unterschiedliche Lebensweisen. Die Ausstellung, die sich an Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene richtet, lädt zu einem Perspektivwechsel ein, blickt auf eine Geschichte der Emanzipation und den Kampf um gleiche Rechte.

Die drei Themenmodule sind als freistehende Gebilde im Raum konzipiert, in Form eines Stecksystems aus stabilen Wabenkartonplatten unterschiedlicher Größe. Jedes Modul ist individuell zusammengesetzt und mit unterschiedlichen Elementen bestückt, von kleinen Screens über Cut-outs bis zu Objekt-Kisten. Zum Ausstellungsmobiliar gehören außerdem Falthocker und zwei runde Tische, ebenfalls aus Pappe.

konzipiert vom Jugend Museum Berlin (2020), Informationen, Ausleihbedingungen und Reservierungen:
www.all-included.jugendmuseum.de

Wanderausstellung Crossdressing der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW

Geschlechtsunterschiede und eine “typische” Geschlechterperformance werden von Mensch zu Mensch individuell ausgestaltet, gelebt und interpretiert. Häufig wird diese individuelle Ausgestaltung und Interpretation jedoch nicht hinterfragt. Sie ist oft nicht einmal bewusst. Die ausleihbare Wanderausstellung „Wieviel Klischee steckt in dir?“ der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW bietet erste Einblicke in dieses spannende Thema. Sie ist das Ergebnis eines mehrtägigen Crossdressing-Workshops mit jungen Erwachsenen. Zentraler Teil der Ausstellung sind in diesem Workshop entstandene großformatige Vorher-Nachher-Fotos der Teilnehmenden in ihren verschiedenen Rollen, die auf 10 Roll-Ups zu sehen sind.

mehr Informationen

Plakate und Postkarten "Farbe bekennen!" von "Schule ohne Rassismus"

Wer in seinem Alltag ein bisschen mehr Farbe gebrauchen kann und gleichzeitig Haltung zeigen will, für den hat die Bundeskoordination "Schule ohne Rassismus" genau das richtige: bunte Plakatmotive, mit denen man jederzeit Farbe bekennen kann. Alle Motive gibt es auch als Postkarten.

herausgegeben von der Bundeskoordination "Schule ohne Rassismus"

mehr Informationen

Posterserie "Komm, mach MINT!"

Die Geschäftsstelle von "Komm, mach MINT!" hat eine neue Posterserie veröffentlicht, die durch den Einsatz phantasievoller Elemente einen völlig neuen Blick auf den häufig so techniklastig dargestellten MINT-Bereich eröffnet. Ziel ist es, junge Frauen in der Berufsorientierungsphase auf die vielfältigen beruflichen Chancen, die ein MINT-Studium bietet, aufmerksam zu machen.

herausgegeben von der Geschäftsstelle von "Komm, mach MINT!", 2018, kostenlos bestellbar

mehr Informationen

Serena Supergreen – Serious Game für Mädchen

In dem knapp dreijährigen Projekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde, entwickelte der Wissenschaftsladen Bonn gemeinsam mit Berufspädagogen und Instruktionspsychologinnen der Technischen Universität Dresden und dem Game Studio the Good Evil ein Serious Game für 13- bis 15-jährige Mädchen. Ein Serious Game ist ein Computerspiel, mit dem man auf spielerische Weise Wissen und Kompetenzen erwerben kann. Das Serena-Spiel ist so gestaltet, dass junge Frauen sich auf spielerische Weise mit den spannenden und zukunftsfähigen Tätigkeitsfeldern der Erneuerbare-Energien-Branche auseinandersetzen und dabei typische Anforderungen technischer Ausbildungsberufe meistern. Darüber hinaus soll ihr Interesse und die Neugierde für dieses Berufsfeld geweckt und durch implementierte Feedbackstrategien das Vertrauen in ihre technischen Fähigkeiten gestärkt werden.

herausgegeben vom Wissenschaftsladen Bonn, 2017, kostenloser Download 

mehr Informationen

gender_time_ Schätzspiel zu Geschlechtervielfat und Geschlechtergerechtigkeit

gender_time_ ist ein Schätzspiel zu Geschlechtervielfalt und Geschlechtergerechtigkeit. Es besteht aus 125 Spielkarten zum Einordnen in einen Zeitstrahl und richtet sich an Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren. Das Spiel ist ab sechs Personen spielbar und auch für Gruppen gut geeignet. Deshalb läßt es sich z.B. auf Seminaren oder in Workshops einsetzen. Die Mitspielenden ordnen Ereigniskarten in einen Zeitstrahl ein, ohne das genaue Datum zu kennen. Dabei geht es nicht um Wissen, sondern vielmehr um Abschätzen und Pokern. 

herausgegeben von der LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg, 2016, 125 Spielkarten im Karton, Versand gegen Rechnung über Versandkostenpauschale

mehr Informationen

Materialien von bff Frauen gegen Gewalt e.V.

Der bff ist der Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe in Deutschland. Der bff hat zahlreiche Materialien veröffentlicht, darunter Flyer, Plakate, Broschüren und Bücher. Einige davon stehen kostenlos digital zur Verfügung und können direkt auf der bff-Website heruntergeladen werden. Die anderen Materialien können Sie bestellen.

mehr Informationen

rollen:quiz - Teste Dein Genderwissen!

Teste dein Genderwissen im rollen:quiz! Die Fragen werden ergänzt durch allgemeine Fragen zu Rollenzuschreibungen und zur sozialen Geschlechtertrennung. Das Quiz kann online gespielt, oder als Methode in Form von Moderationskarten für Workshops und den Unterricht ausgedruckt werden. 

herausgegeben vom Amt der Vorarlberger Landesregierung, Referat für Frauen und Gleichstellung Vorarlberg (Österreich), zum kostenlosen Download

mehr Informationen

Materialien gegen Sexismus von PinkStinks

PinkStinks ist eine junge Protestorganisation, die gegen Produkte, Werbe- und Medieninhalte agiert, die Kindern eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen. Die „Pinkifizierung“ trifft Mädchen und Jungen gleichermaßen – PinkStinks  wirken diesem Trend entgegen. Im Shop von PinkStinks gibt es Materialien dazu - vom Bierdeckel gegen Sexismus über Sticker bis hin zum Poster. 

mehr Informationen

DVDs des Medienprojektes Wuppertal zur Ausleihe und zum Kauf

Das »Medienprojekt« zählt zu den größten und ambitioniertesten Jugendvideoproduktion in Deutschland. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 28 Jahren werden im Rahmen von pädagogischen Institutionen oder privat organisiert produktorientiert bei ihren eigenen Videoproduktionen unterstützt. Die Videos werden als Bildungsmittel bundesweit vertrieben. Alle Projekte dienen der aktiven Medienerziehung und dem kreativen Ausdruck jugendlicher Ästhetiken, Meinungen und Lebensinhalte. Die Formen der Filme sind Reportagen, Spielfilme, Trickfilme, Computeranimationen, Experimentalfilme und Musikclips i.d.R. als Kurzfilme. Es gibt auch einige mädchenspezifische Titel (z.B. "Alles Mädchen - Eine Filmreihe über Mädchen", "I’m too sexy for my ... Ein Film über Sexismus").

herausgegeben vom Medienprojekt Wuppertal, fortlaufende Veröffentlichungen, die Ausleihfrist beträgt einen Monat, der Kauf bzw. die Ausleihe berechtigt zur öffentlichen Vorführung und zum nicht-gewerblichen Verleih, Versand nach Preisliste per Rechnung zzgl. einer Versandkostenpauschale 

mehr Informationen

Sex und Liebe - Methodenbox zu sexueller Selbstbestimmung und Wahrung von Grenzen

In dieser Box finden sich drei praxisbewährte Methoden, die einen Einstieg in Themen rund um Sexualität bieten und ermöglichen, niederschwellig mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Die 48 Themenkarten Sexualpädagogik und sexuelle Bildung umfassen allgemeine Fragestellungen zum Umgang mit Themen wie Liebe, Gefühle, Freundschaft, Sexualität und sexuelle Vielfalt. Bei den Assoziationskarten zu sexualisierter Gewalt (40 Stück) werden Situationen angedeutet, die mit Hilfe des mitgelieferten Seils von den TeilnehmerInnen zunächst einzeln auf einer Raumskala als grenzüberschreitend bis harmlos eingeordnet werden. Die dritte der in der Box versammelten Methoden birgt zwei identische Sätze à 20 Assoziationskarten zu Werten in Liebesbeziehungen.

herausgegeben von der aktion jugendschutz Bayern e.V., München (2017), Inhalt: 48 Stck. Themenkarten Sexualpädagogik und sexuelle Bildung, 40 Stck. Assoziationskarten zu sexualisierter Gewalt, 2 x 20 Stck. Assoziationskarten zu Werten in Liebesbeziehungen, ein Seil, ein 24-seitiges Anleitungsheft, kostenpflichtig bestellbar.

mehr Informationen

 
 

AKTUELLES

Kontaktmöglichkeiten während der Corona-Krise
Wir machen derzeit vermehrt Homeoffice. In dieser Zeit sind wir am besten über unsere E-Mail-Adressen zu erreichen. Außerdem haben wir eine Mobil-Telefonnummer eingerichtet:  0176 50 48 58 94.


Mehrteilige Weiterbildung Mädchen*arbeit ab Juni 2020
Mit dieser Weiterbildung bietet die LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg in Kooperation mit der AG Mädchen* in der Jugendhilfe Freiburg eine Basisqualifikation für die Mädchen*arbeit an, die ihren Fokus auf die Vielfältigkeit der Lebenswelten von Mädchen* und auf eine antidiskriminierende Haltung im pädagogischen Alltag richtet.
>>> mehr Informationen


Train the Trainer Workshop am 19. und 20. Juni 2020 in Freudental
Dieser Workshop richtet sich an Frauen* of Color und Schwarze Frauen*, die Bildungsangebote im Themenspektrum Empowerment, Rassismuskritik sowie Antidiskriminierung durchführen.
>>> mehr Informationen


Kompaktwissen "Mädchen* und Flucht. Impulse für eine diskriminierungskritische Arbeit"
Die Broschüre der LAG Mädchen*politik zeigt in kompakter Form auf, geflüchtete Mädchen* von Mehrfachdiskriminierung betroffen sind und gibt Impulse für eine diskriminierungskritische Arbeit.
>>> zum Download

Zertifikatsstudium Mädchen*(sozial)arbeit ab November 2020 in Ludwigsburg
Als Qualifizierung in der gendersensiblen Pädagogik zwischen Empowerment und kritischer Betrachtung bieten die BAG Evangelische Jugendsozialarbeit e. V. und LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg e.V. in Kooperation mit der EH Ludwigsburg ein Certificate of Advanged Studies (CAS) mit 6 Modulen.

>>> mehr Informationen


Video-Spot: Schön und sicher feiern?!

 
 

Eine Gruppe Studierender des Masters Medienwissenschaft der Eberhard-Karls-Universität Tübingen hat einen tollen Spot produziert: Schön und sicher feiern?! Party machen ohne Sexismus und sexualisierte Gewalt. Grundlage ist die gleichnamige Broschüre der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg.


(Weitere) Termine und Veranstaltungen der LAG Mädchen*politik finden Sie hier >>>

 
 

Die LAG Mädchen*politik e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zum Zwecke der Förderung von Bildung und Erziehung und Träger der freien Jugendhilfe. Sie erhalten von uns für Ihre Spende eine abzugsfähige Zuwendungsbestätigung. 

LAG Mädchenpolitik e.V. | Postbank Stuttgart | IBAN: DE64 6001 0070 0312 4547 07

 
 

LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg

Stuttgarter Str. 61
70469 Stuttgart-Feuerbach
Tel.: 0711 80 67 08-90

Kontaktmöglichkeiten während der Corona-Krise:

mobil + 49 176 50 48 58 94
info@lag-maedchenpolitik-bw.de  

Hinweis zur fehlenden Barrierefreiheit unserer Räume: Die Geschäftsstelle der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg befindet sich im 1. Stock und ist leider nur über Treppen zugänglich (21 Stufen). Für Besprechungen oder persönliche Treffen mieten wir bei Bedarf barrierefreie Räume an oder kommen zu Ihnen. Bitte sprechen Sie uns gerne an!

LAG Mädchenpolitik BW | facebook

Besuchen Sie uns auf facebook.

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg! Weitere Informationen und den Antrag zum Download finden Sie hier.

Auszeichnung

Das Netzwerk Teilzeitausbildung Baden-Württemberg unter dem Dach der LAG Mädchen*politik ist 2018 als innovatives Netzwerk zur Fachkräftesicherung vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales ausgezeichnet worden.

Plakette Innovatives Netzwerk 2018
 

Bündnispartnerin

Bündnispartner der Landesinitiative

Weitere Websites der LAG Mädchen*politik

www.vielfalt-verankern.de
Ein Projekt der LAG Mädchen*politik BW in Kooperation mit der Themengruppe Jugend des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg und des Forschungsinstituts tifs e.V. im Rahmen des Masterplan Jugend.

www.netzwerk-teilzeitausbildung-bw.de
Das Netzwerk TZA informiert landesweit über die Möglichkeit zur Teilzeitausbildung in BW und fördert über ein breites Bündnis von Partner*innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit deren Umsetzung und Verbreitung.

Weitere ausgewählte Links finden Sie hier.

Newsletter der LAG Mädchen*politik

Der Newsletter der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg erscheint einmal pro Monat (in der Regel zum Monatsende). Die Mitglieder der LAG Mädchen*politik erhalten den Newsletter automatisch nach Erscheinen per E-Mail.

Alle anderen Interessierten können sich den Newsletter auf unserer Seite bequem downloaden >>>

Newsletter LAG