Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
lag
lag mädchenpolitik bw

Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit begegnen 2.0

Fast alles spielt sich heute in sozialen Medien - Instagramm, Snapchat, Youtube etc. - ab. Das gilt auch für Sexismus. Phänomene wie "Slutshaming", "Hatespeech", "Bodyshaming" finden wir zuhauf in den Kommentarspalten.  Hier gibt es aber auch in der Zwischenzeit einige Aktivist*innen, die sich auf ihren Blogs aktiv mit Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit auseinandersetzen und alternative Rolemodels, zu den zahlreichen Beautyblogger*innen bieten.

Vlogs

tariks genderkrise

Tariks Genderkrise

Tarik macht Videokolumnen und / oder Meinungsumfragen auf der Straße, unter anderem zu den Themen Rassismus, Sexismus, Homophobie, "Antigenderismus".

 

auf klo

auf klo

Zwei Frauen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Jede Woche neu.

 

lu likes

lulikes

Lara ist Schauspielerin und findet nicht alles so toll, was sie in der Film- und Fernsehwelt erlebt. Deshalb drehen sich ihre YouTube-Filme rund um Schönheitsdruck, Macho-Scheiße und mehr Mut, sein zu können, wer man ist. Die Videos entstehen in Zusammenarbeit mit Pinkstinks Germany, ein gemeinnütziger Verein, der sich gegen eingeschränkte Frauen- und Männerbilder einsetzt.

 

mein testgelände

jägerundsammler

In eigenen Texten, Raps, Songs, Videos, Poetry Slam-Texten oder Comics veröffentlichen junge Menschen Beiträge zu Geschlechterfragen. Hier finden sich Statements, Gefühle oder Widerstand gegen Einschränkungen. Gender bezeichnet hierbei die Geschlechterrollen, mit denen sich jede Person auseinander setzen muss.

 

jäger & sammler

meintestgelände

"Jäger & Sammler" sucht Missstände und deckt auf. Sie gehen Themen auf den Grund und scheuen die Konfrontation nicht. In den Videos geht es neben Sexismus auch um Rassismus oder Umweltverschmutzung.

 

pinkstinks

pinkstinks

Pinkstinks ist eine junge Protestorganisation, die gegen Produkte, Werbe- und Medieninhalte agiert, die Kindern eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen. Die „Pinkifizierung“ trifft Mädchen und Jungen gleichermaßen – Pinkstinks wirkt diesem Trend entgegen. Mit Theaterarbeit an Schulen, Vorträgen, Kampagnen gegen Germany’s next Topmodel und sexistischer Werbung sowie durch Gespräche mit der Politik.

 

datteltäter

datteltäter

Das islamische EmpÖrium hat einen Namen: Datteltäter
Auf eine humorvolle Art erklären muslimische Youtuber_innen den gängigen Stereotypen und Vorurteilen von und vor allem gegenüber Muslim_innen den Bildungsdschihad.
Thema ist unter anderem auch die Lebenswelt von jungen Frauen mit Kopftuch in Deutschland.

 

the queer vlog

the queer lvlog

L-Vlog über queeres Leben aus 90210 Köln. 

Der Vlog behandelt queere Alltagsthemen aus vielfältigen Perspektiven. "Woran erkennst Du, dass Sexismus und Homophobie zusammenwirken?" Beziehungskonzepte, Hasbians und Spagettigirls, Coming Out und weitere spannende Themen erwarten euch.
Mit englischen Untertiteln!

 

Lisa Sophie Laurent

Sophia laurent

Lisa Sophie Laurent spricht auf ihrem Youtube Kanal darüber wie man seine Ängste überwinden kann, wie es ist eine Woche lang keinen BH zu tragen und natürlich über Liebe, Beziehung und Sex. Selbstexperimente gibt’s jeden Montag in diesergroßen Selbsthilfegruppe wie Lisa Sophie ihren Kanal gerne nennt.

 

Mirellativegal

Mirrelaivegal

Mirella spricht über zu- und abnehmen, über Mode, über Dating und viele weitere wichtiger Bereiche des Lebens. Dabei nimmt sie so einiges mit Humor und es fällt schwer, nicht mit zu lachen.

 

Mädchenmannschaft

Mädchenmannschaft

Mädchenmannschaft ist ein feministischer Blog, auf dem sich verschiedenste Autorinnen* mit den unterschiedlichsten    Themen auseinandersetzen. Von Infos über den Anti-Diät-Tag über Musiktipps bis zu Buchvorstellungen findet ihr hier viele          spannende Texte.


 

Girl Cave

Girl Cave

GIRL CAVE ist eine Serie über ein geheimnisvolles Buch voller seltsamer Lebensratschläge. Und Julija, Caro & Zada, die es im langweiligsten Ort der Welt in die Tat umsetzen.


 

Musiker*innen

sookee

sookee

Es gibt wahrscheinlich einfachere Bereiche, um Sexismus und fehlende geschlechtliche und sexuelle Diversität zu diskutieren, als die deutsche Hip Hop Szene. Sookee tut es trotzdem—und das nicht erst seit gestern. Seit 2003 ist die Berlinerin als Rapperin unterwegs und spricht über linke Politik und Queerfeminismus, statt sich in festgefahrenen Rollenbildern und kapitalistischen Statussymbolen zu suhlen. Patriarchalische Strukturen gibt es zwar überall, im Rap werden sie nur eben besonders deutlich.

Sookee ist lieber unbequem als oberflächlich. Nicht nur als Aktivistin für feministische Bündnisse wie #ausnahmslos, sondern eben auch als Vertreterin einer Szene, in deren heteronormative Übermaskulinität Frauen oft genug auf „drei Löcher“ reduziert werden.

 

haszcara

haszcara

Haszcara rapt, textet und war unter anderem in der Battlerapszene unterwegs. Beim VBT Contest wurde sie von vielen ihrer männlichen Konkurrenten sexistisch oder homophob angegangen.
In ihren Texten geht es immer wieder um Sexismus, Queerness und Rassismus.
Haszcara ist darüber hinaus Autorin bei Mein Testgelände.

 

beyoncé

beyonce

Beyoncé bezieht sich seit Jahren in Interviews und mit ihren künstlerischen Ausdrucksformen positiv auf den Feminismus, so zum Beispiel in dem Stück „***Flawless“. Für diesen Song sampelte sie den Satz der Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie: „Feminist (in): Die Person, die an die politische, soziale und wirtschaftliche Gleichheit der Geschlechter glaubt.“ In Interviews spricht sie konkret über Sexismus und Gleichberechtigung, über die Wichtigkeit von Freundschaften unter Frauen sowie über wirtschaftliche und sexuelle Ausbeutung afro-amerikanischer Frauen in den USA.

 

Film

hier kommt bald mehr

Blogs

hier kommt bald mehr

 
 

AKTUELLES

Video-Spot: Schön und sicher feiern?!

 
 

Eine Gruppe Studierender des Masters Medienwissenschaft der Eberhard-Karls-Universität Tübingen hat einen tollen Spot produziert: Schön und sicher feiern?! Party machen ohne Sexismus und sexualisierte Gewalt. Grundlage ist die gleichnamige Broschüre der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg.


Fachtagung "Darf's ein bisschen mehr sein? Berufliche Chancen von Mädchen* und jungen Frauen* mit Migrationsgeschichte

Warum kommt es zu Brüchen in der Bildungsbiographie von Mädchen* und jungen Frauen* mit Migrationsgeschichte und an welchen Stellschrauben muss gedreht werden, damit die Duale Berufsausbildung attraktiver wird, aber auch Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe diese Zielgruppe besser erreichen? Die Fachtagung findet in Kooperation mit der BAG EJSA und dem CJD e.V. am 20. November in Stuttgart statt.

mehr Informationen >>>


(Weitere) Termine und Veranstaltungen der LAG Mädchenpolitik finden Sie hier >>>

 
 

Die LAG Mädchen*politik e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zum Zwecke der Förderung von Bildung und Erziehung und Träger der freien Jugendhilfe. Sie erhalten von uns für Ihre Spende eine abzugsfähige Zuwendungsbestätigung. 

LAG Mädchenpolitik e.V. | Postbank Stuttgart | IBAN: DE64 6001 0070 0312 4547 07

 
 

LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg

Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Tel./Fax: 0711 838 21 57 

info@lag-maedchenpolitik-bw.de  

LAG Mädchenpolitik BW | facebook

Besuchen Sie uns auf facebook.

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg!

Weitere Informationen und den Antrag zum Download finden Sie hier.

Auszeichnung

Das Netzwerk Teilzeitausbildung Baden-Württemberg unter dem Dach der LAG Mädchen*politik ist 2018 als innovatives Netzwerk zur Fachkräftesicherung vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales ausgezeichnet worden.

Plakette Innovatives Netzwerk 2018
 

Weitere Websites der LAG Mädchen*politik

www.vielfalt-verankern.de
Ein Projekt der LAG Mädchen*politik BW in Kooperation mit der Themengruppe Jugend des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg im Rahmen des Zukunftsplan Jugend.

www.netzwerk-teilzeitausbildung-bw.de
Das Netzwerk TZA informiert landesweit über die Möglichkeit zur Teilzeitausbildung in BW und fördert über ein breites Bündnis von Partner*innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit deren Umsetzung und Verbreitung.

Weitere ausgewählte Links finden Sie hier.

Newsletter der LAG Mädchen*politik

Der Newsletter der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg erscheint einmal pro Monat (in der Regel zum Monatsende). Die Mitglieder der LAG Mädchen*politik erhalten den Newsletter automatisch nach Erscheinen per E-Mail.

Alle anderen Interessierten können sich den Newsletter auf unserer Seite bequem downloaden >>>

Newsletter LAG