Methoden für die Einzelberatung von Mädchen und jungen Frauen

Fortbildung in Kooperation mit dem KVJS-Landesjugendamt Baden-Württemberg am 12. März 2018 in Herrenberg-Gültstein

Beratung ist wichtiger Bestandteil im pädagogischen Alltag der Hilfen zur Erziehung. Für viele Mädchen und junge Frauen ist es hilfreich, wenn die Beratung nicht nur dialogisch stattfindet, sondern auch auf analoge Methoden zurückgreift. Dies bedeutet, den oftmals routinierten Pfad sprachlich orientierter Kommunikation zu verlassen und mit Hilfe von Visualisierungen, gestalterischen Medien und Körperübungen eine Situation zu schaffen, in der neue Erfahrungen gemacht und manchmal überraschende Lösungen gefunden werden können.

In der Fortbildung werden unterschiedliche Methoden wie Imaginationstechniken, Aufstellung mit Schleichtieren, körperorientierte Methoden, Arbeit mit Metaphern und Hausaufgaben sowie mit Bildern und Postkarten vorgestellt und ausprobiert.

Es besteht die Möglichkeit, Fälle aus dem Praxisalltag einzubringen.

Referentin: Yvonne Wolz, Stuttgart

Zielgruppe: Fachkräfte in den Hilfen zur Erziehung, die mit Mädchen und jungen Frauen arbeiten

 
 

AKTUELLES


Bestärkungsprogramme für geflüchtete Frauen und Mädchen „Takaa – Niroo“

Das Projekt wird von der Werkstatt PARITÄT in Zusammenarbeit mit dem PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg umgesetzt.  Im Mittelpunkt stehen geflüchtete Frauen und Mädchen. Die Bestärkungsprogramme werden in Form von professionell angeleiteten Frauen- bzw. Mädchengruppen an 15 Standorten in Baden-Württemberg bis 2020 durchgeführt. Antragsfrist: 30.04.2018

mehr Informationen >>>

Fortbildungsreihe "Mädchen* stärken!"

Die Fortbildungsreihe "Mädchen* stärken!" in Koopertion mit dem Paritätischen Landesverband Baden-Württemberg beinhaltet drei Module, die sich mit ausgewählten Aspekten von Ausschluss-, Abwertungs- und Gewalterlebnissen befassen.

mehr Informationen >>>

Tagung "Verstrickte Verhältnisse - Mädchen*arbeit in komplexen Zeiten"

Die Tagung der LAG Mädchenpolitik in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg findet am 2. und 3. Mai 2018 im Haus auf der Alb in Bad Urach statt. Ziel der Tagung ist die Auseinandersetzung mit aktuellen Diskursen, die die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* momentan berühren.

mehr Informationen >>>

(Weitere) Termine und Veranstaltungen der LAG Mädchenpolitik finden Sie hier >>>

 
 

Die LAG Mädchenpolitik e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zum Zwecke der Förderung von Bildung und Erziehung und Träger der freien Jugendhilfe. Sie erhalten von uns für Ihre Spende eine abzugsfähige Zuwendungsbestätigung. 

LAG Mädchenpolitik e.V. | Postbank Stuttgart | IBAN: DE64 6001 0070 0312 4547 07

 
 

LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg

Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Tel./Fax: 0711 838 21 57 

info@lag-maedchenpolitik-bw.de  

LAG Mädchenpolitik BW | facebook

Besuchen Sie uns auf facebook.

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik Baden-Württemberg.

Weitere Informationen und den Antrag zum Download finden Sie hier.

Projekte & Websites der LAG Mädchenpolitik

www.vielfalt-verankern.de
Ein Projekt der LAG Mädchenpolitik BW in Kooperation mit der Themengruppe Jugend des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg im Rahmen des Zukunftsplan Jugend.

www.netzwerk-teilzeitausbildung-bw.de
Das Netzwerk TZA informiert landesweit über die Möglichkeit zur Teilzeitausbildung in BW und fördert über ein breites Bündnis von Partner_innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit deren Umsetzung und Verbreitung.

Weitere ausgewählte Links finden Sie hier.

Newsletter der LAG Mädchenpolitik

Der Newsletter der LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg erscheint einmal pro Monat (in der Regel zum Monatsende). Die Mitglieder der LAG Mädchenpolitik erhalten den Newsletter automatisch nach Erscheinen per E-Mail.

Alle anderen Interessierten können sich den Newsletter auf unserer Seite bequem downloaden >>>

Newsletter LAG